Warenkorb

Jetzt Shoppen

LEICA APO-Summicron-SL 75/2.0

LEICA APO-Summicron-SL 75/2.0 ASPH. Schwarz 11178

Top Neuheit

Moderates Teleobjektiv

Street, Porträt oder was immer Sie wünschen: Das APO-Summicron-SL 1:2/75 ASPH. ist als universell einsetzbares Objektiv konzipiert und eröffnet neue fotografische Horizonte im Grenzbereich zwischen Normal- und Telebrennweite. Es ist perfekt an das moderne SL-System angepasst und wurde für eine lange Lebensdauer unter professionellen Bedingungen entwickelt. Darüber hinaus trägt der größte erreichbare Abbildungsmaßstab von 1:5 zur Vielseitigkeit des Objektives bei.

Mehr Produktinformationen

CHF 5'060.00

  • Der Artikel ist ab Lager lieferbar

Produktinformationen

AF-System mit Dual Syncro Drive?

In Sekundenbruchteilen von 0 auf scharf 

Der Autofokus der SL-Summicron-Objektive ist schnell, präzise und leise. Die Antriebseinheit bestimmt die Leistungsdaten des AF. Beschränkt werden diese durch das Gewicht der Fokuslinsen, den Hub von Unendlich bis in den Nahbereich und natürlich den verfügbaren Platz. Um die Kompaktheit der Objektive zu erhalten, müssen diese Komponenten in einem ganzheitlichen Ansatz integriert werden.

Ein interdisziplinäres Team aus Optik-, Mechanik- und Elektronikentwicklern hat dafür ein einzigartiges, auf der Doppel-Innenfokussierung basierendes Objektivkonzept erarbeitet. Dieses aus zwei besonders leichten Fokuslinsen bestehende System erlaubt den Einsatz kleiner und kompakter Antriebssysteme. Neben der räumlichen Beschränkung wird die Auswahl der Antriebsmotoren auch durch das AF-Prinzip bestimmt.

Um die richtige Fokussierrichtung zu ermitteln und dann präzise zu fokussieren, sind mehrere Kontrastmessungen an verschiedenen Fokuspositionen nötig. Dazu müssen die Fokuslinsen entsprechend den Geschwindigkeitsvorgaben des Kontrast-AF-Systems schnell vor- und zurückbewegt werden. Dies erfordert einen dynamischen Antrieb ohne Spiel.

Bei den SL-Summicron-Objektiven kommen als Antriebe extrem leistungsfähige und robuste Schrittmotoren mit Dual Syncro Drive? zum Einsatz. Mit diesen kann der gesamte Fokussierbereich in in wenigen Bruchteilen einer Sekunde durchfahren werden. Damit erreichen die SL-Summicron-Objektive unter den Vollformatsystemen beste Werte bzgl. Geschwindigkeit, Präzision und Geräuschemission. 

Mehr Kontrast für mehr Tiefenwirkung

Mit einem Öffnungsverhältnis von 1:2 sind die SL-Summicron-Objektive wesentlich kompakter als noch lichtempfindlichere Objektive, erlauben es aber, mit einer ähnlichen Schärfentiefe zu arbeiten. Der Grund hierfür ist der Kontrast: So empfindet der Betrachter die Zone des höchsten Kontrastes als scharf, als unscharf hingegen den Bereich, der im Vergleich einen niedrigeren Kontrast aufweist.

Bei SL-Summicron-Objektiven ist dieser Kontrastunterschied wesentlich größer als bei herkömmlichen Objektiven: Fokussierte Objekte weisen einen höheren Kontrast auf als unfokussierte. Dadurch stechen Objekte stärker aus dem Vorder- bzw. Hintergrund heraus. Das Motiv kann besser separiert werden. Es entsteht ein plastischer Bildeindruck mit einer sehr eindrucksvollen Tiefenwirkung.

Optisch und mechanisch - ein neuer Standard

Besonderes Augenmerk lag bei der Konstruktion der SL-Summicron-Objektive auf der Vermeidung von Streulicht und Reflexen. Die Optimierung des optischen und mechanischen Designs erfolgt bereits vor dem Aufbau von Prototypen mittels aufwändiger Simulationen. Unvermeidliche Reflexe werden durch hochwertige Beschichtung der optischen Flächen auf das bestmögliche Mass reduziert.

Komplexe Elektronik für ein unkompliziertes Handling

Die drei für den Anwender offensichtlichen Funktionen eines SL-Summicron-Objektives ? Fokussierung, MF-Ring und Blendeneinstellung ? basieren auf einer Vielzahl von Steuerungen und Rechenoperationen.

Insbesondere die Doppelfokussierung stellt dabei hohe Anforderungen an die Elektronik. So müssen die beiden autarken Fokussiereinheiten absolut synchron bewegt werden und die Positionsdaten in sehr hoher Frequenz ausgewertet und an die Kamera weitergegeben werden. 

Die Kommunikation mit der Kamera erfolgt hierbei so rasch, dass es zu keiner wahrnehmbaren Verzögerung kommt. Dies sind Grundvoraussetzungen für einen schnellen und präzisen Kontrastautofokus.

In den manuellen Fokusring ist ein Ringmagnet mit abwechselnder Nordpol-Südpol-Magnetisierung eingebettet. Wird der Ring gedreht, verändert sich das Magnetfeld. Ein Sensor wertet das Magnetfeld aus und sendet seine Messsignale an den Hauptprozessor. In Abhängigkeit vom Drehwinkel und von der Drehgeschwindigkeit wird die Fokusposition entsprechend angefahren.

Die Blende wird mit einem Schrittmotor angetrieben. Eine spezielle Ansteuerung in Mikroschritten sorgt hier für eine präzise, schnelle, ruhige und vibrationsarme Bewegung.

Überzeugend bis ins kleinste Detail

Im Einsatz überzeugen die SL-Summicron-Objektive durch ihre einheitliche Kompaktheit, ein geringes Gewicht und eine ausgezeichnete Haptik.

Dank der nahezu identischen Gestaltung der SL-Summicron-Objektive entfällt nach einem Objektivwechsel das neuerliche Ertasten des MF-Rings und die Schwerpunktlage bleibt weitestgehend erhalten. So liegt die Kamera immer perfekt in der Hand und auch die Handhabung auf einem Stativ wird erleichtert. 

Spezifikationen* zu LEICA APO-Summicron-SL 75/2.0 ASPH. Schwarz 11178

Allgemein
Brennweite 75mm
Bildwinkel 31,8°/26,7°/18,0°
Linsenanordnung 11/9
Abmessungen 102x73mm
Gewicht 720 g
Filtergrösse 67mm

* Sämtliche Angaben ohne Gewähr.

Abholung im Laden

Ganz einfach: Online bestellen
und in Basel abholen.

Kostenlose Lieferung

Wir senden Ihnen das Paket ab 200.-
kostenlos per A-Post zu.

Einfache Bezahlung

Marlin bietet Ihnen eine sichere und einfache Zahlungsabwicklung.